Siegen-Eiserfeld – Am gestrigen Dienstagmorgen (18.07.2023) ist es zu einem Verkehrsunfall auf der Abfahrtspange der HTS in Richtung Eiserfeld gekommen. Ein Pkw-Rad hatte sich gelöst und landete am Ende in der Windschutzscheibe eines weiteren Pkw.

Gegen 08:10 Uhr fuhr eine 42-jährige Frau mit ihrem Seat die HTS-Abfahrt in Richtung Eiserfeld. Im Verlauf der Abfahrtspange löste sich das linke vordere Rad vom Fahrzeug. Das Rad flog von dort in Richtung Gegenverkehr. Der Reifen prallte gegen den hinten Teil eines entgegenkommenden Lkw.

Von dort wurde das Rad hochgeschleudert und flog wieder in Richtung Gegenfahrbahn. Hier schlug der Reifen dann in die Windschutzscheibe eines Pkw ein, der sich direkt hinter dem Seat der 42-Jährigen befand.

Glücklicherweise durchschlug das Rad die Windschutzscheibe des VW Polo nicht komplett. Die 48-jährige Polo-Fahrerin war leicht verletzt.

An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von über 12.000 Euro. Warum sich das Rad löste, steht bislang nicht abschließend fest und ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Diese hat das Verkehrskommissariat übernommen.

Vorheriger ArtikelAutofahrer fährt auf Fahrschulkrad auf
Nächster ArtikelRollerfahrer bei Unfall schwer verletzt- Abbremsmanöver übersehen
Avatar-Foto
Freier Journalist aus OWL ( Ostwestfahlen Lippe )

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.