Hückelhoven – Eilig hatte es die Hückelhovener Feuerwehr am Montag Nachmittag. Laut der Alarmierung drohte ein Heckenbrand auf den Dachstuhl zweier Häuser überzugreifen.

© Heinsberg-Magazin/ Uwe Heldens

Glücklicherweise stellten die Einsatzkräfte vor Ort fest das die Lage nicht ganz so dramatisch – aber immer noch nicht gebannt war.

Auf dem Bonifatiusweg war ein kleiner Baum in Brand geraten. Die Flammen schlugen in die Krone der Pflanze die sich unterhalb des Daches befand. Die Flammen waren zwar schon weitestgehend gelöscht als die Wehr eintraf – dennoch bestand die Möglichkeit das sich Glutnester in der Dachverkleidung gebildet haben könnten.

© Heinsberg-Magazin/ Uwe Heldens

So öffnete die Feuerwehr vorsichtig das Dach um hier auf Nummer sicher zu gehen und überprüfte das ganze mittels Wärmebild Kamera.

 

Aufgrund des Einsatzes kam es aus der Jacobastrasse zu leichten Verkehrsbehinderungen.

 

 

Bericht: Heldens / westreporter

Vorheriger ArtikelNach Unfall mit Gegenverkehr Auto sichergestellt
Nächster ArtikelGroßbrand bei Karls Erdbeerhof – Das Feuer breitete sich rasend schnell aus
Avatar-Foto
Freier Journalist aus OWL ( Ostwestfahlen Lippe )

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.