Mannheim – Für großes Aufsehen sorgte am Sonntagnachmittag, um 16:30 Uhr eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in einem Schwimmbad in der August-Kuhn-Straße.

Nachdem ein 12-Jähriger von zwei bisher unbekannten Tätern ins Wasser geschupst und unter Wasser gedrückt wurde, teilte der Junge das Geschehen seinen Brüdern mit. Im Folgenden konfrontierten die beiden Brüder die Unbekannten mit dessen Fehlverhalten, woraufhin die Situation sofort in einer körperlichen Auseinandersetzung ausartete und die beiden Brüder durch die Unbekannten angegriffen wurden.

Durch das Hinzueilen weiterer Freunde bzw. Familienangehörigen der Unbekannten, wuchs die Auseinandersetzung auf über 40 Personen an. Die Auseinandersetzung erstreckte sich über die halbe Länge des Schwimmbads und konnte erst durch das Eingreifen eines Bademeisters sowie Security-Mitarbeiters aufgelöst werden.

Bei den Angriffen wurde ein 24-Jähriger durch einen Messerstich am Oberarm leicht verletzt. Ebenso wurden vier weitere Personen durch Schläge leicht verletzt. Von einem der Geschädigten soll außerdem ein Handy und Bargeld entwendet worden sein.

Die Angreifer sowie die anderen Beteiligten flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung. Die beiden als Angreifer von Zeugen benannten Personen können wie folgt beschrieben werden:

1.Person: männlich, ca. 170-175 cm groß, ca. 20-25 Jahre alt, kräftige Statur, schwarze, relativ kurze Haare mit blonden Strähnen, 3-Tage-Bart, südosteuropäisches Erscheinungsbild und trug eine rote Badehose.

2.Person: männlich, ca. 170-180 cm groß, ca. 40-50 Jahre alt, kräftige Statur, sehr kurze Haare, schwarzgrauen Vollbart, südosteuropäisches Erscheinungsbild, vollständige Tätowierung des linken Arms

Das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen des Diebstahldelikts und bittet weitere Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Telefonnummer: 0621/3301-0 zu melden.

Vorheriger ArtikelGroßbrand im Europa-Park Rust – 25.000 Besucher wurden evakuiert
Nächster ArtikelGroßbrand im Europa-Park Rust – Kriminalpolizei ist vor Ort
Avatar-Foto
Freier Journalist aus OWL ( Ostwestfahlen Lippe )

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.