Hürtgenwald – Am Samstagabend ereignete sich am Eingang der Ortslage Straß ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Kraftrads. Dabei wurden der 28 Jahre alte Fahrer der Maschine und seine 19-jährige Mitfahrerin aus Düren erheblich verletzt.

© Polizei

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei im Rahmen der Unfallaufnahme, hatte der in Grevenbroich wohnhafte Fahrer gegen 20:40 Uhr zunächst die Kreisstraße 31 (Maubacher Straße), von Kreuzau-Untermaubach kommend, in Fahrtrichtung Straß befahren. Im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve verlor der Zweiradfahrer, aus derzeit noch nicht geklärter Ursache, die Kontrolle über das „PS-starke“ Gefährt, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Grünstreifen und prallte letztlich gegen die Einfriedung eines Gartens und das dahinter stehende Gartenhaus.

Da aufgrund der Schwere der Verletzungen eine Lebensgefahr zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, bemühte sich der Rettungsdienst mit hohem Aufwand um die bestmögliche Versorgung der beiden jungen Leute; auch der Rettungshubschrauber war zum Verletztentransport vor Ort. Schließlich wurde der 28-Jährige einem Klinikum und die 19-Jährige einem Dürener Krankenhaus zugeführt, wo sie jeweils zur weiteren stationären Behandlung verblieben.

Neben den Löschgruppen der Feuerwehren aus den umliegenden Ortslagen war auch ein spezialisiertes Unfallaufnahme-Team der Polizei aus Köln im Einsatz.

Die Rekonstruktion des Unfalls, bei dem nach Zeugenangaben auch überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt haben könnte, dauert derzeit an. Ungereimtheiten ergaben sich auch im Zusammenhang mit dem am Kraftrad angebrachten Kennzeichen, das gar nicht für diese Maschine ausgegeben ist. Das erheblich beschädigte Fahrzeug, an dem augenscheinlich Totalschaden in Höhe von eingen tausend Euro entstand, wurde zu Beweiszwecken sichergestellt. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme blieb die K 31 bis in die Nacht gesperrt.

Die Ermittlungen werden fortgeführt.

Vorheriger ArtikelAusgedehnter Kellerbrand in Einfamilienhaus
Nächster ArtikelBetrunken Unfall und hohen Schaden verursacht
Avatar-Foto
Freier Journalist aus OWL ( Ostwestfahlen Lippe )

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.