Verkehrsunfall durch Schneeglätte mit Beteiligung eines Polizeifahrzeugs

Verkehrsunfall durch Schneeglätte mit Beteiligung eines Polizeifahrzeugs

861
0
TEILEN

Koblenz (ots) – Am Samstagnachmittag, 16.12.2017 kurz nach 14 Uhr ereignete sich auf der BAB 61 kurz hinter der Anschlussstelle Emmelshausen in Fahrtrichtung Süden ein Verkehrsunfall. Ein britischer Pkw-Fahrer kam aufgrund Schneeglätte ins Schleudern und verlor im leicht abschüssigen Bereich entlang der dortigen Lärmschutzwand die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nach Kollision mit der Mittelleitplanke blieb der Pkw schließlich quer zur Fahrtrichtung auf der Standspur liegen. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt, das Fahrzeug wurde später durch ein ansässiges Abschleppunternehmen geborgen.

Während der Unfallaufnahme erfolgte die Absicherung der Unfallstelle durch die Polizei. Während die nachfolgenden Fahrzeuge durch die Teilsperrung der Fahrbahn verlangsamt wurden, übersah eine Fahrzeugführerin das Stauende. Da sie nicht auf ein voraus fahrendes Fahrzeug auffahren wollte, wich sie nach rechts auf die Standspur aus und bahnte sich hier einen Weg zwischen Sicherungsfahrzeug und der Fahrbahnbegrenzung. Schließlich wurde der Pkw zwischen Polizeifahrzeug und Betonwand eingeklemmt.

Während die Fahrzeugführerin unverletzt blieb, verletzte sich ein Beamter im Streifenfahrzeug, während der zweite Beamte sich mit einem beherzten Sprung auf die Betonmauer retten konnte.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT