Verkehrsunfall bei Herford: 45-jähriger Bielefelder muss aus Fahrzeug befreit werden

Verkehrsunfall bei Herford: 45-jähriger Bielefelder muss aus Fahrzeug befreit werden

412
0
TEILEN

Herford (ots) – Um 18:00 Uhr wurden am Dienstagabend die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache und der Löschgruppe Elverdissen mit dem Stichwort „Hilfeleistung VU Person klemmt – Stufe 2“ zum Kreisverkehr Elverdisser Straße/Auf der Helle alarmiert. Im dortigen Kreisverkehr war es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Ein 36-jähriger Fahrer aus Lage wurde nicht verletzt, das Fahrzeug trug nur einen leichten Blechschaden davon. Ein 45-jähriger Fahrer aus Bielefeld wurde bei dem Unfall jedoch verletzt und musste notärztlich versorgt werden. Ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Bielefeld, die Notärztin aus Herford und die Polizei waren bereits vor Ort. Da der 45-jährige Fahrer über starke Rückenschmerzen und ein Taubheitsgefühl in den Beinen klagte, wurde die Feuerwehr nachalarmiert, um eine möglichst patientenschonende Rettung des Verletzten durchführen zu können. Mithilfe von hydraulischem Rettungsgerät wurde eine große Öffnung am verunfallten Mercedes geschaffen und der Fahrer dann gemeinsam von Rettungsdienst und Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. Der Fahrer wurde anschließend mit dem Rettungswagen ins Klinikum Herford transportiert. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab, der Kreisverkehr musste für die Dauer der Rettungsmaßnahme gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet. Die Ursache des Unfalls ist bislang noch ungeklärt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Polizei.

Original-Content von: Feuerwehr Herford, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT