Uelzen/Tätendorf: Bundesstraße nach schwerem Verkehrsunfall mit einer tödlich und einer schwerst verletzten...

Uelzen/Tätendorf: Bundesstraße nach schwerem Verkehrsunfall mit einer tödlich und einer schwerst verletzten Person voll gesperrt

716
0
TEILEN

Lüneburg (ots) – Am 07.08.18, gegen 06.50 Uhr, befuhr eine 47-jährige Ford-Fahrerin die B4 von Uelzen kommend in Richtung Lüneburg. In einer leichten Linkskurve, geriet die Ford-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einer Sattelzugmaschine zusammen. Die 47-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle an ihren Verletzungen. Der 49 Jahre alte Beifahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und zunächst in dem Ford Galaxy eingeklemmt. Nachdem er von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit worden war, brachte ihn ein Rettungshubschrauber in eine Klinik in Hamburg. Die beiden Insassen des Ford Galaxy stammen aus Dänemark. Der 37-Jährige Fahrer der Sattelzugmaschine (ohne Auflieger) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An der Unfallstelle ist die B4 dreispurig ausgebaut. Die Sattelzugmaschine befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf der linken Fahrspur in Fahrtrichtung Uelzen. An dem Ford entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe an der Sattelzugmaschine konnte noch nicht beziffert werden. Es dürfte jedoch ein Schaden von mehreren tausend Euro sein. Die B4 blieb während der Unfallaufnahme sowie den anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten zeitweise komplett gesperrt. Die Sperrung dauert zum jetzigen Zeitpunkt noch an.

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT