Über 100 Einsätze wegen Orkan „Sebastian“ im Kreis Leer

Über 100 Einsätze wegen Orkan „Sebastian“ im Kreis Leer

181
0
TEILEN

LK Leer (ots) – Die Feuerwehren im Landkreis Leer mussten am Mittwoch diverse Einsätze wegen des Orkantiefs „Sebastian“ abarbeiten. In fast allen Fällen waren Bäume umgestürzt, drohten umzustürzen oder größere Äste waren aus Bäumen gebrochen.

Bis 18:50 Uhr waren die Feuerwehren zu insgesamt 109 Einsätzen ausgerückt. Die ersten Einsätze mussten bereits am Mittag abgearbeitet werden. Am Nachmittag spitze sich die Lage dann zu, sodass der Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr Leer aktiviert und in den Gemeinden und Städten Örtliche Einsatzleitungen eingerichtet wurden. Die Einsätze wurden dann zentral im Kreis Leer koordiniert und die Regionalleitstelle konnte entlastet werden.

Bei keinem der Einsätze, die in Folge des Sturms gefahren werden mussten, kam es zu Personenschäden.

Zur Stunde laufen noch einige Einsätze und vereinzelt kommen neue dazu, sodass noch keine endgültigen Zahlen genannt werden können.

Original-Content von: Feuerwehr Landkreis Leer, übermittelt durch news aktuell

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT