Totenruhe auf dem Waldfriedhof gestört

Totenruhe auf dem Waldfriedhof gestört

76
0
TEILEN

Hambühren (ots) Am Donnerstagmittag wurde der 35 Jahre alte Friedhofsgärtner auf dem Hambührener Waldfriedhof auf ungewöhnliche Geräusche aufmerksam. Bei der Suche nach der Ursache wurde der Mann auf ein beschädigte Grabfiguren und zwei umher laufende Jungen aufmerksam. Er verständigte daraufhin die Polizei und hielt die Jungen bis zu deren Eintreffen fest.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Totenruhe auf dem Waldfriedhof gestört
Eine Vielzahl von Figuren und Laternen wurden beschgädigt

Im Zuge der Schadensaufnahme kam es zu einer Begehung des Friedhofes, bei der umfangreiche Beschädigungen an Figuren, Laternen und anderem Grabschmuck festgestellt wurden. Unter dem Strich waren es 74 Gräber, die auf diese Art und Weise geschändet wurden.

Die beiden zehn Jahre alten Jungen aus Hambühren zeigten sich reumütig und wurden anschließend ihren sichtlich bestürzten Eltern übergeben.

 

 

 

 

Foto: Polizeiinspektion Celle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT