Sturmtief Frederike beschäftigt die Feuerwehr Gelsenkirchen bis in die Abendstunden

Sturmtief Frederike beschäftigt die Feuerwehr Gelsenkirchen bis in die Abendstunden

321
0
TEILEN

Gelsenkirchen (ots) – Um 20 Uhr ist der letzte sturmbedingte Einsatz abgearbeitet worden und alle Einsatzkräfte in Ihre Wachen zurückgekehrt. Durch das Sturmtief Frederike kam es in Gelsenkirchen zu insgesamt 303 Einsätzen, davon sind Donnerstag 288 Einsätze und Freitag nochmals 15 weitere Einsätze gemeldet worden. An diesen Einsätzen waren 338 Einsatzkräfte beteiligt. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sind hierbei von den Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt, Buer-Mitte und Ueckendorf sowie durch das THW und Einsatzkräften mit Drehleiterfahrzeugen aus der Stadt Coesfeld und Hamm unterstützt worden. Glücklicherweise sind keine Personen zu Schaden gekommen.

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT