Schwerer Personen- und Sachschaden beim Ausparken – Langenfeld

Schwerer Personen- und Sachschaden beim Ausparken – Langenfeld

100
0
TEILEN

Mettmann (ots) – Am Dienstagmorgen des 04.08.2015, gegen 09.40 Uhr, wollte eine 25-jährige Frau aus Langenfeld einen schwarzen PKW Opel Astra ausparken, der am Fahrbahnrand der Haus-Gravener-Straße in Richrath auf einem Parkstreifen in Höhe des Hauses Nr. 37 stand. Dabei übersah sie den silbergrauen PKW Seat Ibiza eines 38-jährigen Mannes aus Langenfeld, der die Haus-Gravener-Straße in Richtung Hildener Straße befuhr und sich dabei dem Astra von hinten näherte.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Schwerer Personen- und Sachschaden beim Ausparken - LangenfeldEs kam zur Kollision, bei welcher der Astra den Seat seitlich traf und auf die Gegenfahrbahn schleudern ließ, wo gerade ein orangefarbener Mülllastwagen Mercedes des städtischen Betriebshofes wartete. Der Seat prallte mit großer Wucht gegen den schweren LKW. Der Astra wurde durch die Kollision mit dem Seat wieder nach rechts in Richtung Parkstreifen geschleudert und prallte dort in das Heck eines geparkten PKW Kia Sorento.

Bei diesem Unfallgeschehen wurde der 38-jährige Seat-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Werkzeug befreit werden, bevor er zur stationären ärztlichen Behandlung in das Langenfelder Krankenhaus gebracht werden konnte. Auch die leichter verletzte Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungswagen ins örtliche Krankenhaus gebracht, welches die Patientin jedoch nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder verlassen konnte. Ein 50-jähriger Haaner, Fahrer des städtischen LKW, blieb nach eigenen Angaben unverletzt. An den insgesamt vier beim Unfallgeschehen beschädigten Fahrzeugen entstand erheblicher Gesamtsachschaden in einer geschätzten Höhe von rund 85.000,- Euro. Opel Astra, Seat Ibiza und der LKW Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Foto: Kreispolizeibehörde Mettmann

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT