Schulanfang 2015 „Aktion Gelbe Füße“

Schulanfang 2015 „Aktion Gelbe Füße“

84
0
TEILEN

Celle (ots)

Schulanfang 2015 "Aktion Gelbe Füße" 

Mit Beginn des neuen Schuljahres werden auch Schulanfänger im 
öffentlichen Verkehrsraum unterwegs sein. "Die Kinder sind nicht nur 
Schul-, sondern auch Verkehrsanfänger und daher auf besondere 
Rücksichtnahme anderer Verkehrsteilnehmer angewiesen", sagt Joachim 
Ehlers, Verkehrssicherheitsberater der Polizei.

 Damit der Schulweg sicherer wird, führen Polizei und Schulen 
regelmäßig gemeinsame Aktionen durch. Schwerpunkt der Aktionen ist 
auch in diesem Jahr das  Thema "Zur Fuß zur Schule". "Der Schulweg zu
Fuß ist allemal sicherer als der mit dem Auto", betont Ehlers. 

Allerdings sei Voraussetzung, dass die Eltern den Schulweg mit den 
Kindern rechtzeitig üben und die Kinder während der ersten Wochen zu 
Fuß begleiten bis sie den Weg beherrschen, so der 
Verkehrssicherheitsexperte der Polizei. Ideal sei die Bildung von 
Gehgemeinschaften oder der "Schulbus auf Füßen". 

Um das zu Fuß gehen zu unterstützen und zur Erhöhung der 
Schulwegsicherheit  wird die Aktion "gelbe Füße" regelmäßig zu 
Schuljahresbeginnt durchgeführt. Die gelben Füße sind 
Orientierungshilfen für Kinder. Die Kinder werden mit den 
Fußabdrücken von "Matze dem Zebra" gezielt zu Stellen geführt, wo die
Überquerung der Straße sicherer ist. 

So wie hier vor Grundschule Klein Hehlen werden unter Beteiligung der
Lehrer und  Schüler symbolisierte Kinderfußabdrücke mittels Schablone
und eines gelben, umweltgerechten Farbsprays aufgebracht. 
"Die GS Klein Hehlen  unterstützt diese Aktion seit vielen Jahren. 
Wir halten es für sehr wichtig, dass Grundschulkinder zur Fuß zur 
Schule gehen, um ihre Umfeld bewusster wahrzunehmen", erklärt Sally 
Petersen, Klassenlehrerin an  der GS Klein Hehlen. "Wir appellieren 
daher an die Eltern, Gehgemeinschaften zu bilden, denn die Bewegung 
vor Unterrichtsbeginn ist förderlich für die Aufnahmebereitschaft und
Konzentration  der Kinder", so Petersen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT