Nachbarschaftsstreit endet tödlich in Homburg-Schwarzenacker

Nachbarschaftsstreit endet tödlich in Homburg-Schwarzenacker

253
0
TEILEN

61-jähriger erschießt Nachbarin anschließend sich selbst

Homburg/Saar. Gestern Nachmittag, 08. Mai 2017 gegen 13:30 erschoss ein 61-jähriger Mann seine 42-jährige Nachbarin in deren Fahrzeug in der Straße „Am Schwedenhof“.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Nachbarschaftsstreit endet tödlich in Homburg-Schwarzenacker
Die Leiche vom Opfer wird abtransportiert.

Anschließend flüchtete R. in Richtung Einöd. Nachdem ein Polizeikommando das Fahrzeug án einer Kreuzung lokalisiert hatte, wollten sie den Täter kontrollieren. Dabei gab es einen Schusswechsel zwischen dem Täter und der Polizei. Nachdem der Täter in ein Waldstück in der Nähe des Neubaugebiets Schlagenhöhler Weg geflüchtet war, sperrten Beamte das Gebiet weiträumig bis zum Eintreffen des SEK ab. Beamte des SEK näherten sich dem Fahrzeug des Täters und fanden R. tot neben seinem Fahrzeug. Nach Polizeiangaben hatte sich der Täter selbst erschossen.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Nachbarschaftsstreit endet tödlich in Homburg-Schwarzenacker
Hier wird das Fahrzeug des Täters sicher gestellt.

Laut Informationen des EX-Freundes der Getöteten Ramona S., soll es bereits mehrfach Streitigkeiten wegen eines bellenden Hundes des Opfers gegeben haben. R. soll auch vor kurzem zu einer Geldstrafe von 600 Euro je Tagessätze 10 Euro verurteil worden sein weil er den Hund vergangenen Sommer versucht haben soll zu vergiften. Ob es diesbezüglich einen Zusammenhang gibt, wird derzeit von der Polizei ermittelt. Anwohner sowie Arbeiter die bei Mäharbeiten waren standen unter Schock, sie mussten von einem Notfallseelsorger betreut werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT