Lüneburg: Öffentlichkeitsfahndung nach Mohamed Eke

Lüneburg: Öffentlichkeitsfahndung nach Mohamed Eke

907
0
TEILEN

Lüneburg (ots) – Die Polizei Lüneburg fahndet mit einem Foto nach dem 21-jährigen Mohamed Eke. Dieser steht im dringenden Verdacht am 04.04.18, gegen 00.30 Uhr, einen 20 Jahre alten Mann mit mehreren Schüssen schwer verletzt zu haben. Im Anschluss daran flüchtete er mit einem schwarzen Audi. Der Audi wurde am 06.04.18 im Hamburger Stadtteil Hamm sichergestellt. Aufgrund der Tatumstände ermittelt die Polizei gegen den Tatverdächtigen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Fahndungsmaßnahmen haben bislang nicht zur Ergreifung des Tatverdächtigen geführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg hat das Amtsgericht Lüneburg eine Öffentlichkeitsfahndung angeordnet. Der Tatverdächtige Eke wird wie folgt beschrieben:

- 169 cm groß,
- schlank,
- braune Augen,
- schwarze Haare,
- spricht deutsch mit Akzent und arabisch.
- Vorsicht, der Täter könnte bewaffnet sein!

Versuchen Sie nicht den Tatverdächtigen selbst festzunehmen, sondern informieren Sie bei Antreffen des Täters die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, oder jede andere Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT