Live-Ticker zu Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester

Live-Ticker zu Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester

90
0
TEILEN
In Manchester soll es nach einem Konzert von Ariana Grande laut Zeugenberichten zu zwei Explosionen gekommen sein. Nach Polizeiangaben wurden mindestens 19 Menschen getötet und mehr als 50 verletzt. Zeugen zufolge waren unter den Konzertbesuchern zahlreiche Kinder und Jugendliche.

Der Zugverkehr rund um die Victoria Station wurde vorerst eingestellt. Die Menschen sollen den Bereich rund um die Arena meiden. Der Vorfall werde derzeit als „terroristische“ Tat eingestuft, erklärte die Polizei in Manchester.

Die weitere Entwicklung zum Vorfall in Manchester hier im Live-Update:

09:34 Uhr: Der französische Premierminister Edouard Philippe bezeichnete den Anschlag als „feige“:

09:26 Uhr: Augenzeugenberichte schildern die dramatischen Ereignisse nach der verheerenden Explosion:

09:20 Uhr: Nach aktuellen Erkenntnissen wurde die VictoriaStation, der zentrale Busbahnhof in London, aufgrund eines mutmaßlichen Bombenfunds evakuiert.

08:56 Während einer eilig einberufenen Pressekonferenz nahm der Bürgermeister der Metropolregion Greater Manchester, Andy Burnham, Stellung zu der Bluttat:

08:48 Uhr: Der Grünen-Politiker Cem Özdemir mahnt im Zusammenhang mit den Geschehnissen in Manchester einen effektiven Kampf gegen den „Islamismus“ an:

08:45 Auch der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel äußerte sich über den Kurzennachrichtendienst Twitter zum mutmaßlichen Selbstmordanschlag:

 

08:37 Uhr: Bei dem Anschlag soll es sich nach letzten Erkenntnissen um die Tat eines Selbstmordattentäters gehandelt haben:

 

08:18 Uhr: Nach Angaben der Polizei in Manchester ist die Anzahl der Todesopfer auf 22 gestiegen.

 

08:02 Uhr: Auch die US-Popsängerin Ariana Grande bei deren Konzert es zur Explosion kam, zeigte sich aufgrund der Geschehnisse erschüttert:

07:38 Uhr: Die Handyaufzeichnung eines Konzertbesuchers zeigt den Zeitpunkt der Explosion:

07:32 Uhr: Laut Labour-Chef Jeremy Corbyn wird der gesamte Wahlkampf für die britische Parlamentswahl im Juni bis auf weiteres ausgesetzt. Darauf habe er sich mit Premierministerin Theresa May verständigt, teilt der Oppositionsführer mit. Über den sozialen Kurznachrichtendienst Twitter drückte er seine Anteilnahme aus:

07:15 Uhr: Vor wenigen Minuten veröffentlichte das Manchester Police Department eine Stellungnahme zu den Ereignissen:

07:08 Uhr: Über den sozialen Kurznachrichtendienst Twitter fasste die Polizei in Manchester die Ereignisse nach der verheerenden Explosion zusammen:

07:00 Uhr: Auch der britische Fußballverein Manchester United bekundete zwischenzeitlich seine Anteilnahme:

06:44 Uhr: Der Regierungssprecher Steffen Seibert drückt per Twitter ebenfalls sein Mitgefühl aus:

05:57 Uhr: Die Zahl der Verletzten steigt: nach offiziellen Angaben soll es jetzt 59 sein. Diese werden in sechs Krankenhäusern behandelt. Zuvor hatte die Polizei von rund 50 Verletzten berichtet. 19 Menschen kamen bei der Explosion auf einem Konzert ums Leben.

05:22 Uhr: Nun meldet sich die Sängerin Ariana Grande selbst per Twitter zu Wort, sie ist am Boden zerstört:

04:44 Uhr: Auf Twitter melden sich offenbar einige IS-Symphatisanten, die den Anschlag bejubeln:

04:21 Uhr: Einige Eltern suchen immer noch nach ihren Kindern:

04:18 Uhr: Die britische Regierung kommt am heutigen Dienstagmorgen zu einer Krisensitzung zusammen. Premierministerin May beraumte das Treffen für 9 Uhr (Ortszeit) an

04:03 Uhr: Auf den Sozialen-Medien ist ein kurzes Video aufgetaucht, auf dem man im Hintergrund die Explosion hören kann:

03:52 Uhr: Nach verschiedenen Medienberichten soll es sich um eine mit Nägeln gefüllte Bombe gehandelt habe.

03:36 Uhr: Auch Oppositionsführer Jeremy Corbyn von der Labour Party drückt sein Mitgefühl aus:

03:30 Uhr: Premierministerin Theresa May spricht den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus:

03:22 Uhr: Die Manchester Arena liegt direkt neben der Victoria Station:

03:13 Uhr: Die Daily Mail spricht nun von einem Selbstmordattentäter:

03:07 Uhr: Das Objekt, welches von der Polizei kontrolliert gesprengt wurde, hat sich im Nachhinein als ein Kleiderbündel herausgestellt:

03:02 Uhr: Die Arena in Manchester hat nach eigenen Angaben Platz für 21.000 Menschen. Wie viele Personen am Abend des heutigen Konzerts anwesend waren ist noch unbekannt. Berichten zufolge waren jedoch auch viele Kinder und Jugendliche, zum Teil ohne Begleitung ihrer Eltern, auf der Veranstaltung.

02:54 Uhr: Ein kurzer Videoausschnitt zeigt die Panik in der Halle. Vermutlich kurz nach den Explosionen:

02:49 Uhr: Offenbar ist von der Polizei ein weiterer suspekter Gegenstand kontrolliert zur Explosion gebracht worden:

02:44 Uhr: Die Plattenfirma von Ariana Grande twittert, dass es der Sängerin den Umständen entsprechend gut geht:

02:40 Uhr: Die Konzertbesucher halfen den Verletzen nach draussen:

02:22 Uhr: Die Polizei geht nun bis auf weiteres von einem Terroranschlag aus und bestätigt bis jetzt 19 Tote:

02:09 Uhr: Laut der BBC wird ein Terroranschlag nicht ausgeschlossen

 

02:00 Uhr: Die Polizei in Manchester richtet eine Nummer für alle Angehörigen ein:

 

01:49 Uhr: NBC-News beruft sich auf Polizeikräfte und spricht von mindestens 20 Toten:

01:35 Uhr: Die Ursache der Explosion ist noch unklar, aber die Polizei geht offenbar von mehreren Vorfällen aus.

 

01:32 Uhr: Ein Video zeigt, wie Menschen versuchen aus der Halle zu fliehen.

01:19 Uhr: Menschen sollen in Panik und mit Tränen in den Augen aus der Halle geflohen sein. Dort hatte die US-Schauspielerin und Sängerin Ariana Grande ein Konzert gegeben. Viele Kinder und Jugendliche sollen die Veranstaltung besucht haben. Zeugen berichteten von einem Knall nach dem letzten Song des Konzerts.

01:15 Uhr: Notfallfahrzeuge rasen zu der Multifunktionshalle, Hubschrauber kreisen über dem Areal. Der Bahnhof Manchester Victoria wurde laut BBC gesperrt.

01:12 Uhr: Die Polizei in Manchester kündigt einen baldigen Update zu der Lage an:

QuelleLive-Update: Deutsch.RT.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT