Großeinsatz in Münster: Auto fährt in Menschengruppe – Tote und Verletzte

Großeinsatz in Münster: Auto fährt in Menschengruppe – Tote und Verletzte

2908
0
TEILEN

Ein Auto ist in der Altstadt von Münster nach einem Medienbericht in eine Gruppe sitzender Menschen gefahren. Wie die Polizei auf Twitter mitteilt soll es dabei Tote und Verletzte gegeben haben. Feuerwehr, Rettungskräfte und die Polizei befinden sich im Großeinsatz. Laut Medienberichten soll es sich um einen Anschlag handeln. Die Polizei hat dies allerdings noch nicht offiziell bestätigt. Die Innenstadt ist weiträumig abgeriegelt. Die Polizei bittet den Bereich um den Kiepenkerl zu meiden. Eine Medienanlaufstelle ist an der Bergstraße eingerichtet. Die Hintergründe sind noch unklar.

Unbestätigten Medienberichten zu folge, die sich bei ihren Aussagen auf die Polizei beziehen, hat sich der Täter nach dem Zwischenfall in Münster selbst umgebracht. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen Kleinlaster handeln. Derweil wurden alle verfügbaren Polizeikräfte nach Münster beordert. Wie verschiedene Agenturen schreiben, sucht angeblich die Polizei nach weiteren Tätern. Dies ist FALSCH und wurde von der Polizei Münster dementiert. Weitere Infos folgen…

Foto: twitter.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT