Großbrand in Tagebau Reichwalde – 200 Kräfte im Einsatz

Großbrand in Tagebau Reichwalde – 200 Kräfte im Einsatz

680
0
TEILEN

Reichwalde (LK Görlitz). Gestern Nachmittag ist es im Tagebau im sächsischen Reichwalde zu einem Großbrand gekommen. Auf einer Fläche von zehn mal zehn Meter hat sich dort ein Brand auf der Arbeitsebene der Kohleförderung entfacht. Aufgrund stürmischer Böen weitete sich der Brand gestern auf einer Länge von 2000 Metern aus. Auch die Bandanlage zum Transport der Kohle war auf einer Länge von 700 Metern vom Brand betroffen. Die Werkfeuerwehr der LEAG sowie weitere rund 30 Feuerwehren waren mit mehr als 200 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz. Das Feuer hat sich heute aufgrund des Windes erneut entfachen können. Werksfeuerwehr und Freiwillige Wehren konnten mit Unterstützung der Bundespolizei und Bundeswehr durch jeweils einen Hubschrauber den Brand eindämmen. Die Feuerwehren werden noch die ganze Nacht durch den Brand weiter bekämpfen.

Fotos: LEAG.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT