Großbrand in Entsorgungsunternehmen in Waiblingen

Großbrand in Entsorgungsunternehmen in Waiblingen

409
0
TEILEN

Aalen (ots) – Feuerwehr, Rettungsdienst sowie Polizei befinden sich derzeit im Großeinsatz bei einem Brand eines Entsorgungsunternehmens im Industriegebiet Waiblingen. Der Brand brach gegen 9.30 Uhr in einer Gewerbehalle in der Straße Schänzle aus, die mittlerweile eingestürzt ist. Das Gewerbegebiet ist großräumig abgesperrt.

Mit Stand 11.45 Uhr löschen die Feuerwehren immer noch. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Waiblingen, Weinstadt und Fellbach sind dazu übergegangen die brennende Halle kontrolliert abbrennen zu lassen. Die Priorität liegt aktuell darauf, die angrenzenden Gebäude zu schützen, um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen in der brennenden Halle aus. In dieser wurden hauptsächlich Kunststoffabfälle, Altbatterien und ausgediente Spraydosen gelagert. Zu diesem Zeitpunkt waren 3-4 Beschäftigte in der Halle tätig. Nach aktuellen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Einige PKWs von Mitarbeitern der betroffenen Firma sind bereits in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Feuerwehr ist mit 12 Fahrzeugen und mehr als 100 Einsatzkräften vor Ort. Rettungsdienste sind mit 10 Fahrzeugen und knapp 30 Mann vor Ort. Das Gewerbegebiet ist weiterhin großräumig abgesperrt. Es befinden sich zahlreiche Polizeibesatzungen im Einsatz. Zudem ist ein Polizeihubschrauber in der Luft.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung werden Luftmessungen mit Spezialgerät durch die Feuerwehr Backnang durchgeführt. Es wird weiterhin gebeten, die Türen und Fenster großräumig geschlossen zu halten.

Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Fotos: Twitter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT