Gerüstteil vom Hochhausdach gestürzt, eine Person tödlich verletzt

Gerüstteil vom Hochhausdach gestürzt, eine Person tödlich verletzt

718
0
TEILEN

UPDATE: Wie die Polizei Hamburg via Twitter mitteilt, ist die Person mittlerweile leider verstorben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hamburg (ots) – Die Feuerwehr Hamburg wurde über den Notruf 112 in die Willy-Brandt-Straße alarmiert. Hier solle an einem Hochhaus ein Gerüst umgestürzt sein, eine Person solle darunter eingeklemmt sein. Die ersten eintreffenden Einsatzkräfte fanden eine männliche Person leblos, aber nicht eingeklemmt auf dem Gehweg neben Gerüstteilen vor. Der Mann wurde offenbar durch die Gerüstteile, die zur Absicherung gegen Absturz auf dem Dach des 7-geschossigen Bürogebäudes bei Dacharbeiten angebracht waren, getroffen und hierbei schwer verletzt. Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg und ein Notarzt versorgten den polytraumatisierten Mann und beförderten diesen in ein Krankenhaus mit Maximalversorgung. Weshalb das Gerüstteil vom Dach des Hochhauses stürzte wird die Ermittlung der Polizei Hamburg ergeben.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, 1 Pressesprecher, insgesamt 25 Einsatzkräfte

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT