Geiselnehmer fordern millionen loesegeld 17-jahre alte unternehmertochter in meissen entfuehrt

Geiselnehmer fordern millionen loesegeld 17-jahre alte unternehmertochter in meissen entfuehrt

54
0
TEILEN

Ein 17 Jahre altes Mädchen ist im sächsischen Meißen vermutlich entführt worden. Sie wird seit Donnerstag vermisst – inzwischen ist eine Lösegeld-Forderung aufgetaucht. Nach Medieninformationen wollen sie mehr als eine Million Euro haben.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Geiselnehmer fordern millionen loesegeld 17-jahre alte unternehmertochter in meissen entfuehrt
Foto: Polizei

Die Jugendliche habe das Wohnhaus ihrer Eltern am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr mit einem Hund verlassen, teilte die Polizei in Meißen am Sonntag. Seitdem wird sie vermisst.
Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde Annelie-Marie R. auf einer Verbindungsstraße zwischen der Bundesstraße 101 und dem Örtchen Luga entführt. Ein Spürhund habe die Polizei zu einem nahe gelegenen Hof geführt, das Mädchen sei dort aber nicht gefunden worden.
Inzwischen tauchte eine Lösegeld-Forderung auf. Aus ermittlungstaktischen Gründen will die Polizei dazu keine Details nennen. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung verlangen die Geiselnehmer 1,2 Millionen Euro Lösegeld. Bei ihren Eltern handelt es sich demnach um Unternehmer.
Im Zuge der Suche stürmten schwer bewaffnete Polizisten der Zeitung zufolge bereits am frühen Freitagmorgen den Ort Luga bei Meißen. Das Blatt zeigt Bilder des SEK-Einsatzes.
Polizeibeamte stemmten demnach mit einem Brecheisen einen Wohnwagen auf, wo sie offenbar dort das Versteck der Geiselnehmer vermuteten. Am Vormittag seien die Beamten wieder abgezogen. Vom Entführer und Opfer fehlt weiter jede Spur.
Die Polizei sucht mit einem Fahndungsbild von Annelie-Marie R. nach Zeugen. Telefon: 0351/483 33 43.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT