Ganzer Ort unter Wasser – Unwetter zieht über Region Gifhorn weg

Ganzer Ort unter Wasser – Unwetter zieht über Region Gifhorn weg

227
0
TEILEN
Foto: Unwetter-Report Einsendung

#Weyhausen. Unter Leitung von Teitge, Gemeindebrandmeister Boldecker Land, arbeiten ca. 200 Helfer aus Feuerwehr, DRK, THW, Polizei und den örtlichen Energieversorgern mehr als 120 Einsatzstellen in der Samtgemeinde Boldecker Land ab. In Folge eines knapp einstündigen Platzregen wurden zahlreiche Straßen innerhalb der Gemeinde überspült. Besonders betroffen war das Einkaufszentrum Edeka Markt im Ortskern, die Bundesstraße Richtung Warmenau und das Hotel Alte Mühle. Das Wasser stand teilweise hüfthoch im Markt und die gesamte Bundesstraße war knöcheltief auf mehr als einem Kilometer überspült durch ablaufendes Wasser benachbarter Äcker. Unterstützt wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Boldecker Land durch Wehren aus Isenbüttel und Wittingen. Die Kreisfeuerwehr meldete, dass der Einsatz wohl bis zum frühen Sonntagmorgen gehen werde.

Presseinformation: Kreisfeuerwehr Gifhorn

Fotos: Unwetter-Report / Einsendungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT