Fund einer Fliegerbombe auf VW-Gelände: 4.000 Menschen müssen Häuser verlassen

Fund einer Fliegerbombe auf VW-Gelände: 4.000 Menschen müssen Häuser verlassen

388
0
TEILEN

Wie bereits heute morgen berichtet, wurde bei regelmäßigen Blindgängerverdachtssuche auf dem Gelände des Volkswagen Werkes Wolfsburg eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Die Stadt Wolfsburg hat heute Nachmittag in einer Pressekonferenz über das weitere Vorgehen informiert. So wird diese Bombe am kommenden Sonntag den 8. Juli 2018 entschärft.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Hannover wird am Sonntag, 08. Juli gegen 11 Uhr vor Ort mit der Entschärfung beginnen.

Dafür müssten alle Anwohner den dann geltenden Sicherheitskreis von einem Kilometer verlassen. Die Evakuierung beginnt um 8 Uhr. Neben der Belegschaft von Volkswagen wären davon etwa 4.000 BürgerInnen aus Teilen der Innenstadt betroffen, die südlich des Werkes wohnen.

Betroffen sind die Straßen in der Innenstadt: (siehe Plan unten).  Anlaufpunkt für die Anwohner ist die Aula Ratsgymnasium, Pestalozziallee 2, 38440 Wolfsburg – Zur Lage im Stadtplan bitte hier klicken

Weitere Infos erhalten Sie hier auf der offiziellen Webseite der Stadt Wolfsburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT