Feuerwehr Hamburg löscht Großbrand auf Busdepot

Feuerwehr Hamburg löscht Großbrand auf Busdepot

777
0
TEILEN

Hamburg (ots) – Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde ein brennender Autobaus auf einem Betriebshof gemeldet. Mehrere Explosionen seien zu hören gewesen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannten auf dem VHH Betriebshof 3 Gelenkbusse in voller Ausdehnung. Durch den Zugführer der Feuer- und Rettungswache Bergedorf wurde die Alarmstufe auf FEU 2 erhöht. Die Busse konnten mittels 3 C- Strahlrohren und zwei Schaumrohren gelöscht werden. Das kontaminierte Löschmittel wurde über ein Rückhaltesystem in einer Zisterne aufgefangen. Die zu hörenden Explosionen waren zerplatzende Reifen der Busse. Wegen der unzureichenden Wasserversorgung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr eine Wasserversorgung über mehrere hundert Meter aufgebaut. Personen kamen nicht zu Schaden. Betriebsangehörige verhinderten durch das Wegfahren in der Nähe stehender weiterer Busse eine noch größere Brandausbreitung. Die Brandursache bedarf der Ermittlung durch die Polizei. Eingesetzt waren 46 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr.

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Foto: twitter.com/lange_nikolai

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT