Explosion in Hörde: Mehrfamilienhaus teilweise eingestürzt

Explosion in Hörde: Mehrfamilienhaus teilweise eingestürzt

184
0
TEILEN

Am heutigen Freitagmorgen kam es gegen 08:45 Uhr zu einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus an der Teutonenstraße in #Dortmund-Hörde. Das Gebäude ist infolgedessen teilweise eingestürzt. Eine Person wurde bei dem Unglück schwer verletzt, eine weitere wird noch vermisst.

Nach Eintreffen der Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden unmittelbar erste Bergungsmaßnahmen eingeleitet. Da das Gebäude aufgrund des instabilen Zustandes nicht begehbar war, kamen u. a. eine Drehleiter und ein Teleskopmast der Feuerwehr, für eine Sichtung von oben, zum Einsatz. Die schwerverletzte Person konnte zeitnah gerettet und in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere betroffene Person wurde aufgrund einer vorhandenen Vorerkrankung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Zurzeit wird noch eine Person vermisst.

Das THW unterstützt aktuell mit drei Zügen und um die 40 Einsatzkräfte die Feuerwehr bei der Sicherung und Räumung der Einsatzstelle. Zu dieser Einheit gehört auch ein Suchhund, der das Innere des Gebäudes bereits ergebnislos abgesucht hat. Darüber hinaus wurde der Bereich mit einer Drohne der Feuerwehr, unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera, überflogen. Eine weitere Suchhundestaffel aus Iserlohn wurde angefordert.

Wie es zu der Explosion kommen konnte, ist derzeit unklar und wird durch die Polizei ermittelt. Für die Betreuung von etwa 20 betroffenen Personen wurde auch das Team der Psychosozialen Unterstützung mit dem Betreuungsbus zur Einsatzstelle alarmiert. Insgesamt sind und waren ca. 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk vor Ort.

Zum aktuellen Zeitpunkt (14:00 Uhr) dauern die Such- und Räumungsarbeiten weiter an.

Bild / Text: Feuerwehr Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT