Erneut Messerattacke: Vorläufige Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburg-St. Georg

Erneut Messerattacke: Vorläufige Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburg-St. Georg

382
0
TEILEN
Foto: TechLine

Hamburg (ots) – Im Rahmen einer Auseinandersetzung in einem Bus am ZOB/Hauptbahnhof ist heute ein 29-Jähriger durch mehrere Messerstiche verletzt worden. Der Tatverdächtige konnte vorläufig festgenommen werden. Die ersten Ermittlungen hat das für die Region Mitte I zuständige Landeskriminalamt 113 übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es in einem Bus zu verbalen Streitigkeiten über zu laute Musik. Im weiteren Verlauf soll ein 21-jähriger Deutscher noch im Bus einen 29-Jährigen mit einem Messer angegriffen und verletzt haben. Der Täter und der Geschädigte begaben sich im Anschluss in den Bahnhofsbereich. Hier konnte der Tatverdächtige von den inzwischen alarmierten Polizeibeamten in den Tunnelanlagen vorläufig festgenommen werden. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus transportiert. Lebensgefahr besteht nach ersten Angaben der behandelnden Ärzte nicht.

Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern gegenwärtig an.

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT