Das sprichwörtliche Glück im Unglück hatte ein junger Mann am Donnerstagabend –...

Das sprichwörtliche Glück im Unglück hatte ein junger Mann am Donnerstagabend – Fußgänger angefahren

321
0
TEILEN
© Polizei

#Hagen (ots) – Das sprichwörtliche Glück im Unglück hatte ein junger Mann am Donnerstagabend beim Zusammenstoß mit einem Auto. Gegen 17.30 Uhr bog eine 63 Jahre alte Toyota-Fahrerin von der Schwerter Straße nach links in die Denkmalstraße ein. Zeitgleich querte ein 23 Jahre alter Fußgänger die Denkmalstraße bei „grün“ und sah den Bus, den er noch erreichen wollte. Er lief los und wurde im nächsten Augenblick von dem Pkw erfasst, aufgeladen und flog in die Windschutzscheibe. Der Aufprall war so heftig, dass er auf der Beifahrerseite ein Loch in die Scheibe schlug. Dennoch verletzte sich der junge Mann nur leicht und ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus.

 

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT