Dachstuhlbrand in Hehlingen – Brandopfer tot aufgefunden

Dachstuhlbrand in Hehlingen – Brandopfer tot aufgefunden

520
0
TEILEN

Wolfsburg (ots) – Bei Löscharbeiten nach einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus im Wolfsburger Ortsteil wurde am Morgen ein Brandopfer tot aufgefunden. Ein 31 Jahre alter Bewohner wurde lebensgefährlich und ein dreijähriger Junge schwer verletzt. Die Ursache des Feuers ist noch ungeklärt. Die Identität der tödlich verletzten Person steht noch nicht fest. Das zuständige 1. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes der Wolfsburger Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Den Ermittlungen nach wurden Rettungskräfte gegen 08.05 Uhr alarmiert. Der 31-jährige Bewohner stürzte, vermutlich beim Versuch sich zu retten, aus dem betroffenen Obergeschoss. Rettungssanitäter brachten den lebensgefährlich Verletzten in die Wolfsburger Klinik. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der schwer verletzte Junge nach Hannover in eine Klinik transportiert. Feuerwehrleute bekämpften die immer wieder aufkeimenden Flammen und sind noch an der Brandstelle mit den Löscharbeiten beschäftigt. Das Brandopfer wurde geborgen, die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT