Kategorie:

Thüringen

Roßleben (ots) – Heute Nachmittag wurde ein 15-jähriger Jugendlicher aus dem Kyffhäuserkreis vorläufig festgenommen. Er ist dringend verdächtig, kurz nach 15.00 Uhr, einen 14-jährigen Mitschüler mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Tat ereignete sich in einem Klassenzimmer in der Klosterschule Roßleben. Der 15-Jährige wurde noch in der Schule festgenommen. Der schwerverletzte Jugendliche kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus. Zu den Hintergründen der Tat können gegenwärtig noch keine Aussagen gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an. Der Festgenommene wird voraussichtlich morgen früh einem Haftrichter vorgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie morgen ab 06.00 Uhr über die Pressestelle der LPI Nordhausen.

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

0 Kommentar
FacebookTwitterGoogle +

Bad Langensalza (ots) – Das Mädchen zündete am Dienstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, vor einem Bekleidungsgeschäft in der Rathausstraße ausgestellte Kleidung an. Sie hatte sich zuvor mit mehreren Jugendlichen vor dem Geschäft aufgehalten. Als die Sachen zu brennen begannen, rannte das Mädchen davon. Glücklicherweise bemerkte die Inhaberin des Geschäftes die Flammen sofort und konnte diese löschen. Das verhinderte ein Ausbreiten des Feuers auf ein angrenzendes Fachwerkhaus. Das Mädchen kehrte zum Brandort noch während der Anzeigenaufnahme der Polizisten zurück.

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

0 Kommentar
FacebookTwitterGoogle +

Rauchgranaten sichergestellt

von Simon

Bad Elster/Klingenthal – Bei einer Fahrzeugkontrolle am gestrigen Samstagabend an der B 92 in Bad Elster fanden Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal vier Rauchgranaten. Im Ortsteil Mühlhausen wurde ein Ford Mondeo gestoppt. Bei der anschließenden Überprüfung von Fahrer und Fahrzeug stellten die Beamten im Pkw vier Rauchgranaten fest. Diese stammten aus der Tschechischen Republik und wiesen keinerlei Prüfzeichen auf. Deshalb wurden sie sichergestellt. Gegen den Mann, einem 30-jährigen Leipziger, erstatteten die Beamten Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Diese Art illegaler Pyrotechnik wird nicht selten von Fußballfans in Stadien verbotenerweise abgebrannt, wodurch sich diese nicht nur selbst, sondern auch unbeteiligte Dritte gefährden.

0 Kommentar
FacebookTwitterGoogle +
Ältere Beiträge

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, wenn Sie aber möchten, können Sie dies auch ablehnen. Akzeptieren

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie