Brand in Neukölln: Rauchausbreitung vergrößerte Einsatzstelle enorm

Brand in Neukölln: Rauchausbreitung vergrößerte Einsatzstelle enorm

447
0
TEILEN

Am frühen Sonntagabend wurde die Berliner Feuerwehr zu einem Brand in Neukölln alarmiert. In der Donaustraße brannte ein Ladengeschäft im Erdgeschoss eines 4-geschossigen Wohn- und Geschäftsgebäudes. Insgesamt waren etwa 120 m² vom Brand direkt betroffen, die Rauchausbreitung vergrößerte die Einsatzstelle jedoch enorm.

Beim Eintreffen drückte der Rauch bereits durch die Eingangstür im Hausflur. Durch eine zügige Einleitung der Brandbekämpfung und der Verwendung eines mobilen Rauchverschlusses sowie von zwei Drucklüftern konnte die Brandausbreitung auf weitere angrenzende Bereiche verhindert werden. Obwohl die Flammen selbst sehr schnell unter Kontrolle waren, musste viel Zeit in die Nachlöscharbeiten sowie in die Kontrolle weiterer Wohneinheiten und der Belüftung des gesamten Wohnblockes investiert werden.

Verletzt wurde niemand. Der Enerieversorger schaltete die betroffenen Bereiche stromlos. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte: 3 LHF, 1 DLK, 1 RTW, 1 Sonderfahrzeug, 1 Führungsdienst, Pressedienst

Text/Foto: Feuerwehr Berlin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT