Brand in der Hochstraße – Ermittler erhoffen sich neue Hinweise

Brand in der Hochstraße – Ermittler erhoffen sich neue Hinweise

185
0
TEILEN

Braunschweig (ots) – Neue Hinweise erhoffen sich die Brandermittler von einem jungen Mann, der als Zeuge zu dem Brand in der Hochstraße in Betracht kommt. Bei dem Feuer Mitte Januar war das Mehrfamilienhaus stark beschädigt worden und ist seitdem unbewohnbar. Die Staatsanwaltschaft und Polizei Braunschweig gehen in dem Fall von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Nach umfangreichen Ermittlungen sucht die Polizei nun nach einem 20-30 Jahre alten jungen Mann. Der Unbekannte, der kurzes dunkelblondes Haar und eine schlanke Statur hat, kommt in diesem Fall als Zeuge in Betracht.

Er wurde im Zusammenhang mit der Tat videografiert. An dem Tag der Aufzeichnung trug der Mann eine Jeans und eine dunkle Jacke. Auffallend war der dunkle Rucksack mit einer hellen Applikation.

Das Amtsgericht Braunschweig gab die Bilder nun zur Öffentlichkeitsfahndung frei.

Das Video sowie die Fotos sind unter der Internetadresse

https://www.pd-bs.polizei-nds.de/fahndung/personen/unbekannter-mann-im-video—zeuge-zu-einer-brandstiftung–112981.html

abrufbar.

Weiterhin hat die betroffene Versicherung die Belohnung für sachdienliche Hinweise auf 10.000,- (zehntausend) Euro erhöht. Die Voraussetzungen der Auszahlung wurden dabei nicht verändert.

Der Mann wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2516 in Verbindung zu setzen. Ebenso sind Personen aufgerufen sich unter der Telefonnummer zu melden, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können.

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT