Brand einer Lagerhalle mit hohem Sachschaden

Brand einer Lagerhalle mit hohem Sachschaden

354
0
TEILEN

Salzwedel. Um 20:53 Uhr ging im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel die Meldung ein, dass es zu einem Brand im Bereich der Rückseite der Sankt-Georg-Straße gekommen ist. Vor Ort wurde festgestellt, dass dort eine Werkshalle nebst Anbau brannte, welche von einer Baufirma genutzt wird. In der Halle befanden sich mehrere Firmen-/Privatfahrzeuge und Materialien welche im Straßenbau Verwendung finden. Bei den Fahrzeugen handelt es sich nach bisherigen Ermittlungsstand um einen VW T4, einen Ford Transit, einen Radlader, einen Gabelstapler, zwei Anhänger, einen privaten Pkw, einen privater Ford-Transporter und einen Wohnwagen. Der Gesamtschaden wurde bislang auf ca. 400.000 EUR geschätzt. Der Brandort ist z.Z. beschlagnahmt. Zur kriminaltechnischen Brandursachenermittlung wird ein Gutachter hinzugezogen. Sie erfolgt entsprechend der Möglichkeit, das Gebäude zu betreten. Hinweis auf eine Brandursache gibt es bisher nicht, die Ermittlungen gehen in alle Richtungen und dauern an.
Der Brand wurde durch Kameraden der Feuerwehren aus Salzwedel, Pretzier, Ritze, Mahlsdorf, Brietz und Klötze bekämpft. Um 20:47 Uhr ging die Brandmeldung in der Rettungsleitstelle ein, um 22:45 Uhr war das Feuer weitestgehend gelöscht und danach erfolgten Restlöscharbeiten.
Zeugen welche in dieser Sache Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel (‚ 03901 848-0) zu melden.

Text: Polizei Sachsen-Anhalt

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT