Blindgängerfund in Delmenhorst: Entschärfung am Freitag

Blindgängerfund in Delmenhorst: Entschärfung am Freitag

367
0
TEILEN

Delmenhorst. Im Bereich Langenwisch/Stickgras ist ein Blindgänger entdeckt worden. Es besteht keine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung. Der Blindgänger wird am Freitag, 18. Mai, unschädlich gemacht. Dafür ist vorsorglich die Evakuierung des betroffenen Bereichs angeordnet. Sie sind vom Evakuierungsbereich betroffen. Darum sind Sie hiermit aufgefordert, den Bereich am Freitag, 18. Mai 2018, bis 9 Uhr zu verlassen! Diese Aufforderung wird durch die Polizei kontrolliert und ggf. durchgesetzt. Die Evakuierung wird mindestens bis zum Mittag dauern, unter Umständen auch noch länger. Erforderliche Maßnahmen zur Verkehrslenkung werden eingerichtet. Der Bahnhof Heidkrug ist ab Freitag, 18. Mai 2018, 8 Uhr nicht benutzbar. Wenn Sie keine eigene Transportmöglichkeit haben, suchen Sie bitte ab 8 Uhr die vorgesehenen Sammelplätze auf: Netto-Markt an der Bremer Straße 276-278 Hotel Thomsen, Bremer Straße 186 Shell Tankstelle an der Syker Straße 226 (gegenüber Kfz Logemann) Bushaltestelle „An der Riede“ Wenn Sie Hilfe brauchen und das Gebiet nicht selbständig verlassen können, melden Sie sich bitte bei Ihrer Stadtverwaltung. Sollte dies nicht möglich sein, hängen Sie bitte von der Straße aus sichtbar ein weißes Tuch ins Fenster. Sie werden dann abgeholt. Nehmen Sie die wichtigsten Dokumente (zum Beispiel Ausweispapiere) mit. Nehmen Sie die für Sie unbedingt notwendigen Dinge (Medikamente, Säuglingsoder Spezialnahrung) für einen Tag mit. Denken Sie auch an die Versorgung bzw. Unterbringung Ihrer Haustiere. Ein Mitbringen der Tiere in das Evakuierungszentrum ist aus hygienischen Gründen nicht gestattet. Schalten Sie vor Verlassen der Wohnung nicht benötigte Elektrogeräte aus und drehen Sie die Wasserhähne zu. Stellen Sie die Fenster auf Kipp, um Schäden durch eine eventuelle Druckwelle zu vermeiden. Verschließen Sie Ihre Wohnung. Die Polizei sichert das Gebiet. Benutzen Sie nur im Notfall das Telefon und fassen Sie sich kurz, um eine Überlastung der Leitungen zu vermeiden. Achten Sie auf Radiodurchsagen.

Text: Biwapp

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT