BKA schlägt Alarm: 500 Mio. E-Mail-Adressen und Passwörter betroffen

BKA schlägt Alarm: 500 Mio. E-Mail-Adressen und Passwörter betroffen

186
0
TEILEN

Das Bundeskriminalamt hat in einer Underground-Economy-Plattform im Internet eine Sammlung von ca. 500.000.000 ausgespähten Zugangsdaten gefunden. Die Daten bestehen aus Email-Adressen mit dazugehörigen Passwörtern. Vermutlich stammen die Daten von verschiedenen Hacking-Angriffen und wurden über einen längeren Zeitraum zusammengetragen. Die aktuellsten ausgespähten Zugangsdaten sind wahrscheinlich aus Dezember 2016.

Alle betroffenen E-Mail-Adressen und Passwörter sind durch das Hasso-Plattner-Institut in den „Identity Leak Checker“ integriert worden. Mit Hilfe dieses Tools können Sie überprüfen, ob auch Ihre Daten betroffen sind: https://sec.hpi.de/leak-checker/search

Quelle: BKA

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT