Auto kracht in Haltestelle: Fahrer leichtverletzt und rund 23.000,- Euro Sachschaden

Auto kracht in Haltestelle: Fahrer leichtverletzt und rund 23.000,- Euro Sachschaden

171
0
TEILEN

#Kassel (ots) Am gestrigen Mittwoch ereignete sich an der Leipziger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 44 Jahre alter Autofahrer aus Hessisch Lichtenau leicht verletzt wurde und ein an der Haltestelle „Lindenberg“ wartender Fahrgast mit dem Schrecken davon kam. Der aus Kassel stammende 34-Jährige hatte sich mit einem beherzten Sprung gerettet, als der Wagen des 44-Jährigen gegen den Haltestellenunterstand krachte.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Auto kracht in Haltestelle: Fahrer leichtverletzt und rund 23.000,- Euro Sachschaden
Das Foto zeigt den beschädigten Haltestellenunterstand. Foto: Polizei

Der Unfall ereignete sich gegen kurz nach 18 Uhr. Zu dieser Zeit war der 44-Jährige mit seinem Ford auf der Leipziger Straße stadtauswärts unterwegs. In Höhe der Haltestelle „Lindenberg“ kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, krachte gegen den Haltestellenunterstand und kam erst mehrere Meter später im Gleisbett zum Stehen.

Ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus. Der unter Schock stehende 34-Jährige, der nur knapp dem Unfall entkam, blieb körperlich unversehrt. Der Schaden an der Haltestelle beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 15.000,- Euro, hinzu kommen der Schaden an dem dort integrierter Werbeschaukasten mit rund 5.000,- Euro und der wirtschaftliche Totalschaden am Ford in Höhe von etwa 3.000,- Euro. Das Fahrzeug konnte rund 20 Minuten nach dem Unfall aus dem Gleisbett geschoben werden, damit der Schienenverkehr wieder rollen konnte. Er musste daraufhin von einem Abschlepper geborgen werden.

Die weitere Unfallsachbearbeitung haben Beamte der Ermittlungsgruppe des Kasseler Polizeireviers Ost übernommen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell
TEILEN
Vorheriger ArtikelWohnhausbrand in Bützfleth
Nächster ArtikelÜBERFALL AUF GELDTRANSPORTER FORDERT EINEN VERLETZTEN DURCH SCHUSSABGABE DURCH DIE TÄTER
Baujahr 1990, gebürtiger Sachsen Anhalter,Neu-WarburgerSchwerpunkte in der Lokalredaktion seit 2014:Kriminalität, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und natürlich darf man dabei nie die Opferseite und die Hilfeorganisationen vergessen.Steckbrief ICH BIN: ein fröhlicher Mensch und ein leidenschaftlicher Fan von der Fotografie.IN MEINER FREIZEIT: liebe ich es, am Wasser zu sitzen, mit meinen Freunden PC Games zu spielen, stundenlang mit Freunden zu redenALS KIND WOLLTE ICH IMMER: Meine eigene Firma haben.DAS MAG ICH AN MEINEM BERUF: Ich habe als Freier Journalist das Privileg, ständig neue und interessante Menschen kennenzulernen und ihre Geschichten zu erzählen. Das inspiriert, das spornt an und das ist unterhaltsam.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT