Aggressive Personengruppe blockiert bei einem Umzug den Straßenverkehr

Aggressive Personengruppe blockiert bei einem Umzug den Straßenverkehr

67
0
TEILEN
Symbolfoto

Bielefeld (ots) – MK / Bielefeld / Brackwede – Ein Demonstrationszug fand sich am Donnerstag, 06. August 2015 spontan zusammen und zog randalierend über die Hauptstraße und die Arthur-Ladebeck-Straße, bis er von der Polizei aufgehalten wurde.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Aggressive Personengruppe blockiert bei einem Umzug den Straßenverkehr
Symbolfoto

Etwa 30 weibliche und männliche kurdische Teilnehmer trafen sich gegen 17:10 Uhr in Höhe der Brackweder Kirche. Die männlichen Personen waren teilweise vermummt und führten Banner mit. Die Transparente hatten kurdische Bezüge. Sie griffen im Bereich der Kreuzung Hauptstraße und Bodelschwinghstraße zu Absperrmaterial einer Baustelle und warfen es auf die Straße.

Im Anschluss zogen sie über die Hauptstraße in Richtung Arthur-Ladebeck-Straße. Dabei benutzten sie die Fahrbahn und blockierten eine Straßenbahn und den Fahrzeugverkehr. Fahrgäste der Straßenbahn provozierten verbal, worauf Teilnehmer Flaschen gegen den Stadtbahnzug warfen. Die Demonstrierenden setzten sich kurzzeitig auf die Straße.

Als sie auf die Arthur-Ladebeck-Straße abgebogen waren, kam es erneut zu einer Sitzblockade. Im weiteren Verlauf provozierte ein Autofahrer die Demonstranten. Das führte zu einerSachbeschädigung an seinem Pkw durch Steinwürfe. Die Polizei stoppte die Teilnehmer auf der Arthur-Ladebeck-Straße kurz vor dem Eggeweg.

Die Beamten stellten die Personalien von 22 Personen fest. Auch einer der Steinwerfer konnte identifiziert werden. Alle Personen erhielten Platzverweise. Gegen 18:30 Uhr hatte sich der Aufzug aufgelöst. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz, Landfriedensbruch, und Sachbeschädigung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT