Aachen: Verteilung von Jodtabletten für den Fall eines Atom-Unglücks

Aachen: Verteilung von Jodtabletten für den Fall eines Atom-Unglücks

726
0
TEILEN

In der Region #Aachen beginnt am 1. September die Verteilung von Jodtabletten. Damit erhalten Menschen in der Region Aachen und in den Kreisen #Düren, #Euskirchen und #Heinsberg, die jünger als 45 Jahre sind sowie Schwangere und Stillende unabhängig von ihrem Alter die Möglichkeit, sich kostenfrei mit Jodtabletten zu versorgen. Die Behörden reagieren damit auf die anhaltenden Störfälle im nahe gelegenen Atomkraftwerk Tihange (Belgien).

Über ein Onlineportal kann der jeweilige Haushaltsvorstand einen Bezugsschein für Jodtabletten beantragen und in der teilnehmenden Apotheke der Wahl einlösen. Die Apotheken geben dann die entsprechenden Tablettenblister sowie einen Informationsflyer und einen Beipackzettel an die Bezugsberechtigten aus. Die Aktion läuft insgesamt drei Monate, also bis zum 30. November. Anträge auf Bezugsscheine können allerdings nur bis zum 15. November gestellt werden.

Weitere Infos: StädteRegion Aachen

Broschüre: Information für die Bevölkerung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT